Freiwillige Fluthelfer bei der Katastrophe im Ahrtal 2021. Jetzt geben einige Helfer ihr Wissen mit Videos weiter. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Thomas Frey)

Ahrweiler

Helfer geben Tipps: Das kannst du bei einer Flutkatastrophe tun

Stand
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: SWR DASDING)
Sarah Mokhtari-Serest
Sarah Mokhtari-Serest (Foto: SWR DASDING)

Bei der Flutkatastrophe im Ahrtal haben viele Menschen den Betroffenen geholfen. Jetzt wollen sie ihr Wissen teilen.

Dafür haben die Mitglieder des sogenannten Helfer-Stabs aus dem Ahrtal ein Projekt gestartet. Mit Videos erklären sie Dinge, die bei einer Katastrophe wie dem Hochwasser im Ahrtal vor zweieinhalb Jahren wichtig sind. In dem "Helfer Guide" geht es zum Beispiel um Fragen wie:

  • Was muss man wissen, wenn man vor Ort helfen will?
  • Was ist bei der Anreise in ein überschwemmtes Gebiet zu beachten?
  • Wie geht man mit dem Erlebten um, wenn man wieder zu Hause ist?

Die Organisation wird die Videos unter anderem auf Instagram posten. Das erste Video kannst du dir hier anschauen:

Deshalb gibt es den "Helfer Guide"

Mit den Videos will der Helfer-Stab nach eigenen Angaben vor allem eigene Erfahrungen aus der Hochwasserkatastrophe im Jahr 2021 zur Verfügung stellen. Außerdem soll so dafür gesorgt werden, dass in ähnlichen Situationen Fehler vermieden werden.

Newszone-Logo (Foto: SWR DASDING)

Helfer-Stab startet "Helfer Guide"

Dauer

Bei Flutkatastrophe im Ahrtal haben viele Menschen den Betroffenen geholfen. Jetzt wollen sie ihr Wissen weitergeben.

Einen Baby-Hai hatte man noch nicht gesichtet - bis jetzt:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Gaza Diese deutschen Politiker werden angezeigt - wegen Beihilfe zum Völkermord

    Eine Gruppe von deutschen Anwälten hat eine Anzeige bei der Generalbundesanwaltschaft eingereicht. Das musst du wissen: