Sind Energydrink bald erst ab 16? Unter anderem das hat der Bürgerrat Ernährung vorgeschlagen. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa | Alexander Körner)

Ernährung

Energydrinks erst ab 16?

Stand
AUTOR/IN
Max Stokburger
Max Stokburger  (Foto: SWR DASDING)
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Unter anderem das hat eine Gruppe von Experten und Bürgern vorgeschlagen. Heute diskutiert der Bundestag darüber.

Der Bürgerrat Ernährung hat insgesamt neun Empfehlungen an den Bundestag übergeben:

  • Der Bürgerrat hat zum Beispiel vorgeschlagen, dass Energydrinks künftig erst ab 16 Jahren gekauft werden können. Auf der Packung sollen auch Warnhinweise stehen, die über gesundheitliche Risiken informieren.
  • Außerdem fordert der Rat kostenlose Mittagessen in Kitas und Schulen.
  • Der Rat will auch, dass die Mehrwertsteuer auf unter anderem Obst und Gemüse in Bio-Qualität wegfällt.
Newszone-Logo (Foto: SWR DASDING)

Diese Empfehlungen macht der Bürgerrat Ernährung

Dauer

Diese Empfehlungen macht der Bürgerrat Ernährung

Die kompletten Empfehlungen kannst du hier checken:

Empfehlungen des Bürgerrats: Wie gehts jetzt weiter?

Heute spricht der Bundestag zum ersten Mal über die Vorschläge. Wichtig: Die neuen Empfehlungen sind nicht bindend. Was und welche Maßnahmen am Ende umgesetzt werden, ist also bisher absolut nicht safe.

In welchen Land Energiedrinks für Jugendliche schon verboten sind, steht hier:

Mehr zum Thema Ernährung kannst du hier checken:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted