Bei Schüssen in einem Geschäft in Jacksonville im US-Bundesstaat Florida sind nach Polizeiangaben drei Menschen getötet worden.

USA

Hassverbrechen?! 20-Jähriger tötet drei Menschen in Supermarkt

Stand
AUTOR/IN
Max Stokburger
Max Stokburger
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun

Der 20-Jährige hat im US-Bundesstaat Florida zwei Männer und eine Frau erschossen. Die Opfer waren Schwarze.

Zu der Attacke ist es am Samstagnachmittag in der Stadt Jacksonville gekommen. Laut Polizei hat ein junger weißer Mann gezielt auf Schwarze geschossen. Bewaffnet soll er mit einem Sturmgewehr und einer Pistole gewesen sein. Nach der Tat hat sich der 20-Jährige selbst getötet. Die Behörden denken, dass der Schütze alleine gehandelt hat.

Tödliche Schüsse in Florida: Hasste der Täter Schwarze?

Ja, davon geht die Polizei aus. Vor der Tat habe der 20-Jährige mehrere Schriften verfasst. Dort steht, dass der junge Mann rassistisch motiviert war, sagte der Sheriff von Jacksonville. Außerdem sei auf einer der Waffen ein Hakenkreuz aufgemalt gewesen.

Er hatte es auf eine bestimmte Gruppe Menschen abgesehen, und das waren Schwarze.

Es gibt Hinweise, dass der 20-Jährige den Tattag bewusst gewählt haben könnte. Genau vor fünf Jahren hatte ein Mann in Jacksonville bei einem Videospiel-Wettbewerb zwei Menschen und sich selbst erschossen.

Die USA haben einen krasses Problem mit Waffengewalt. Dort kommt es immer wieder zu Amokläufen mit Toten. Unter anderem der US-Bundesstaat New York will dafür sorgen, dass weniger Waffen im Umlauf sind. Wie das klappen soll, steht hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Most Wanted

  1. Baden-Württemberg ⚠️ Achtung: HIER soll es am Wochenende heftig regnen!

    Es drohen sogar Überschwemmungen und Erdrutsche. Hier checkst du, wo du besonders aufpassen musst!

    SWR Aktuell am Nachmittag SWR Aktuell