Margot Robbie kommt zur 81. Golden Globe-Verleihung im Beverly Hilton.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Invision via AP | Jordan Strauss)

Oscars

Keine Nominierung für Barbie: So reagiert Margot Robbie

Stand
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Weder Margot als Hauptdarstellerin noch Greta Gerwig als Regisseurin wurden bei den Oscars nominiert.

Es war DAS Thema auf Social Media: Ryan Gosling wurde für seine Rolle als Ken in "Barbie" für einen Oscar nominiert, aber Hauptdarstellerin Margot Robbie oder Regisseurin Greta Gerwig nicht. Ryan hat schon darauf reagiert. Erstmals äußert sich jetzt auch Margot dazu.

"Greta sollte als Regisseurin nominiert werden"

Laut dem Branchen-Magazin "Deadline" sprach Margot Robbie bei einer Podiumsdiskussion mit dem "Barbie"-Cast darüber. Sie sagte:

Natürlich denke ich, dass Greta als Regisseurin nominiert werden sollte, denn was sie getan hat, ist eine einmalige Sache in ihrer Karriere.

Darüber, dass sie nicht nominiert wurde, könne Margot nicht traurig sein. Sie habe keine andere Wahl, als sich gesegnet zu fühlen. Sie sei außer sich, dass der Film für insgesamt acht Oscars nominiert wurde. Auch der kulturelle Einfluss des Films überwältige Margot.

Gibt es irgendwann "Barbie 2"?

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted

  1. Gaza Diese deutschen Politiker werden angezeigt - wegen Beihilfe zum Völkermord

    Eine Gruppe von deutschen Anwälten hat eine Anzeige bei der Generalbundesanwaltschaft eingereicht. Das musst du wissen: