Ornungsamtsmitarbeiterin kontrolliert Falschparker

Ludwigshafen

So krass teuer wird Parken für Anwohner

Stand
Autor/in
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun

In Ludwigshafen brauchen viele Anwohner einen Parkausweis für ihr Auto. Der ist bald sechsmal so teuer wie jetzt.

Bisher mussten Anwohner 30 Euro im Jahr zahlen. Ab Oktober sollen es dann 180 Euro sein. Der Grund: Die Wohnviertel sind komplett zugeparkt, sagt die Stadt. Offensichtlich sei der Ausweis für die 20 Parkzonen viel zu günstig. 180 Euro finden die meisten Leute aber zu viel. Das zeigt eine Umfrage im SWR, die nicht repräsentativ ist.

Stadt will Autos mehr kontrollieren

Hinzu kommt noch, dass es viele Falschparker in den Wohnvierteln gibt, die gar keinen Ausweis hätten. Das führt laut Stadt dazu, dass Fußgänger, Radfahrer und Rettungsfahrzeuge kaum noch durch kommen. Die Stadt will die Viertel jetzt stärker kontrollieren und zum Beispiel Besucher besser in Parkhäuser und auf öffentliche Parkplätze leiten.

Statt mit dem Auto könntest du auch mit den Öffis fahren:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Stars "Ich wurde vergewaltigt": Lena Mantler spricht über Missbrauch

    Lena ist vor einiger Zeit nach New York gezogen. Jetzt geht ein Video viral, in dem sie über ihre Vergangenheit redet.

    DASDING DASDING