An einer Tür zu einer Arztpraxis hängt ein Schild mit der Aufschrift «Die Praxis bleibt geschlossen». (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa | Patrick Pleul)

Baden-Württemberg

Protest! Darum haben viele Ärzte heute geschlossen

Stand
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: SWR DASDING)
Niklas Behrend
Niklas Behrend  (Foto: SWR DASDING)

In Baden-Württemberg streiken heute viele Ärzte und haben ihre Praxen zu. Was du im Notfall tun kannst, steht hier.

Bei der Protestaktion machen Hausärzte und Fachärzte mit. Sie wollen damit zeigen, dass sie gegen die Gesundheitspolitik der Bundesregierung sind. Damit sind die Ärztinnen und Ärzte nicht einverstanden:

  • Fachkräftemangel: Es gibt in Deutschland zu wenig Ärzte.
  • Wartezeiten: Manchmal muss man sehr lange warten, bis man einen Termin bei einem Spezial-Arzt oder Psychotherapeuten bekommt.
  • Bürokratie: Ärzte müssen sich an viele Regeln halten und das kostet Zeit. Dabei geht es zum Beispiel um Unterlagen und Formulare, die richtig ausgefüllt werden müssen, sowie die Zusammenarbeit mit den Krankenkassen.

Die Ärzte sagen, dass sie dadurch die Menschen nicht mehr so gut versorgen können. Um auf diese Probleme aufmerksam zu machen, haben sie heute ihre Praxis geschlossen. Außerdem treffen viele Ärztinnen und Ärzte sich am Nachmittag in Stuttgart, um zusammen zu demonstrieren.

Du musst dringend zum Arzt? Das kannst du tun

Wenn du heute zum Arzt musst, geht das natürlich trotzdem. Die Veranstalter der Protestaktion haben mitgeteilt, dass ein Vertretungssystem eingerichtet wurde. Das heißt: Falls die Praxis, zu der du normalerweise gehst, heute geschlossen hast, kannst du zu einem anderen Arzt gehen. Wer die Vertretung ist, erfährst du entweder auf der Webseite oder am Telefon deiner Arztpraxis. Du kannst auch die Nummer 116117 anrufen - da kann dir der ärztlichen Bereitschaftsdienst sagen, zu welchem Arzt du gehen kannst.

Krankschreibung per Telefon? Bald soll das wieder gehen. Mehr Infos dazu hier:

Krankheit Infekt, Husten, Schnupfen: Bald kannst du dich wieder easy per Telefon krankmelden

Die telefonische Krankschreibung war schon während der Corona-Pandemie möglich. Jetzt soll sie dauerhaft kommen.

DASDING Play DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Ulm

    Ulm Lehrer angegriffen: Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes

    Ein Unbekannter hat am Montagnachmittag in Ulm einen Lehrer niedergeschlagen. Was ist bisher bekannt?

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING