Nationalpark Band-e-Amir

Frauenrechte

In diesen Nationalpark dürfen keine Frauen!

Stand
Autor/in
Basti Schmitt
Bastian Schmitt
Melissa Koser
Profilbild Melissa Koser

Sightseeing ist für Frauen kein Muss. Das sagen die Taliban und verbieten ihnen den Zutritt zu einem Nationalpark.

Der Park Band-e-Amir gilt als Grand Canyon Afghanistans. Noch vor wenigen Wochen gab es Bilder von Männern und Frauen aus dem Naturschutzgebiet. Damit ist jetzt Schluss. Seit der Machtübernahme gibt es immer mehr Verbote für Frauen. Jetzt dürfen sie auch nicht mehr den Park besuchen.

Tugendminister führt strenge Regeln für Frauen ein

Mohammad Khaled Hanafi leitet das Ministerium zur Verbreitung der Tugend und zur Verhinderung des Lasters. Er sagt, Frauen hätten keinen Hijab getragen, ihr Gesicht nicht verschleiert. Deswegen sollen erst mal keine Frauen mehr in den Park dürfen.

Wie soll es in Afghanistan weitergehen?

Afghanistan Mit Taliban zusammenarbeiten! Das fordert ein Hilfsverein jetzt

Seit zwei Jahren regieren die Taliban wieder in Afghanistan. Die meisten Menschen im Land haben nicht genug Essen.

Die junge Nacht DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted