Jerry Yue, GrĂŒnder und Chef des US-Technologieunternehmens Brain Technologies, steht beim Mobile World Congress (MWC) auf einer BĂŒhne und prĂ€sentiert einen Prototypen eines KĂŒnstliche-Intelligenz-Smartphones der Deutschen Telekom.

Technik

Smartphone ohne Apps?! đŸ€š

Stand
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun

Die Telekom hat den Prototyp von einem neuen Smartphone gezeigt: Bei diesem sollen keine Apps mehr zu sehen sein.

Statt auf dem Bildschirm zu tippen und zu wischen, soll alles per Sprachbefehle funktionieren. Nutzer sollen zum Beispiel einfach sagen: "Zeig mir den kĂŒrzesten Weg zum McDonald's". Eine kĂŒnstliche Intelligenz durchsucht dann das Internet und zeigt auf dem Screen die Lösung.

Telekom: Apps nur noch im Hintergrund

Diese Handys könnten ganz anders funktionieren als die Smartphones, die wir schon kennen. Apps sollen im Hintergrund laufen, aber seien dann nicht zu sehen. Ein zweiter Prototyp arbeitet offline mit einem Highspeed-Prozessor.

Noch ist nicht klar, ob es eines der beiden Smartphones jemals zu kaufen geben wird. Sie sind nicht fertig entwickelt. Vorgestellt wurde das Smartphone auf dem Mobile World Congress (MWC). Telekom hat mit Brain Technologies zusammengearbeitet.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur VerfĂŒgung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale ĂŒber Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Stars "Bridgerton"-Star wird fĂŒr Bodyshaming-Konter gefeiert 👏

    Ein Journalist meinte zu ihr, dass es "sehr mutig" sei, Penelope Featherington zu spielen. Ihre Antwort gibts hier!