Männer haben die Uniformen von römischen Soldaten an. Auf TikTok fragen sich gerade alle: Wie oft denkst du an das Römische Reich?

Social Media

Wie oft denken Männer ans Römische Reich?! Das steckt hinter dem TikTok-Trend!

Stand
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun

Jeder auf TikTok scheint sich gerade mit dieser Frage zu beschäftigen. Hier gibts die Erklärung zu dem Trend.

Die Antwort auf die Frage nach dem Römischen Reich macht die Fragensteller in den Videos fassungslos. Denn: Viele Männer denken sehr oft an das Römische Reich - jeden Tag, jede Woche oder sogar jede Stunde.

Natürlich sind nicht alle Antworten ernst gemeint. Viele spielen es nur für das Video vor. Aber: Es scheint trotzdem etwas dran zu sein, dass Männer oft an das Römische Reich denken.

Warum denken Männer so oft ans Römische Reich?

Die "Washington Post" hat mit einer Expertin für Geschichte über den Trend gesprochen. Sie sagt, dass es unter anderem auch daherkommt, dass römische Dinge wie Gladiatorenkämpfe mit Männlichkeit in Verbindung gebracht werden.

Der TikToker "sicherheitspolitik" erklärt, dass vermutlich jeder mindestens einmal in der Woche ans Römische Reich denkt - meistens aber indirekt. Dafür hat er mehrere Beispiele:

  • Sprache: Unser Alphabet kommt von den Römern. Außerdem kommen viele Wörter in der deutschen Sprache aus dem Lateinischen. Diese Sprache haben die Römer benutzt.
  • Gebäude: Es gibt noch einige Bauten aus der Zeit der Römer - zum Beispiel Brücken oder Stadttore wie die Porta Nigra in Trier.
  • Erfindungen: Die Fußbodenheizung wurde im Römischen Reich erfunden.

Hier gibts das ganze Video mit noch mehr Beispielen:

Woher kommt der Trend?

Von Instagram. Der "Spiegel" vermutet, dass der Geschichts-Influencer Artur Hulu den Trend ausgelöst hat. Der Schwede tritt auf seinem Account als römischer Legionär "Gaius Flavius" auf. Dort postete er ein Video mit dem Text:

Ladies, viele von euch wissen nicht, wie oft Männer über das Römische Reich nachdenken. Fragt euren Mann/Freund/Vater/Bruder – ihr werdet von ihren Antworten überrascht sein.

Daraus ist dann wohl der virale Trend entstanden, der jetzt auch bei TikTok angekommen ist.

Das hier ist das Video, das den Römische-Reich-Trend gestartet hat:

Auch MrWissen2go hat sich mit dem Römischen Reich beschäftigt. Hier kannst du mehr erfahren:

Sabrina Bahsoon ist egal was andere von ihr denken. Sie macht ihr Ding und danced als "Tube Girl" in der U-Bahn:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf TikTok aktiv. Sie teilen in den Videos, die sie hochladen, auch Infos über sich selbst. Die Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und die Inhalte echt sind. Ein blauer Haken neben dem Profil macht deutlich, dass es durch TikTok selbst als echt eingestuft wurde. TikTok ist ein soziales Netzwerk und Teil des chinesischen Unternehmens ByteDance.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

X ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Bis zu seiner Umbenennung hieß das Netzwerk Twitter. Auch Unternehmen und Vereine sind auf X aktiv. Sie schreiben Beiträge (früher: Tweets) mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Beitrag kann dadurch zu einer Nachrichtenquelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Beitrag echt sind. Seit Elon Musk das soziale Netzwerk gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über X verbreitet werden.

Most Wanted

  1. Hitzewelle Stromausfall von Kroatien bis Albanien: Das ist der Grund!

    Tausende Menschen wurden von einem Stromausfall überrascht. Wo genau es Probleme gibt und warum - hier checken.

    SWR Aktuell am Abend SWR Aktuell