Cannabis (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Oliver Berg)

Politik

Cannabis legal: So kommst du jetzt ran

Stand
AUTOR/IN
Basti Schmitt
Bastian Schmitt  (Foto: SWR DASDING)
Tari Weber
Tari Weber  (Foto: Tari Weber)

Wenn du volljährig bist, darfst du dein Ott daheim anbauen und auch mit dir führen. Legal ranzukommen bleibt schwierig.

  • Cannabis Social Clubs gibt es erst ab dem 01.07. Oft existieren aber noch keine konkreten Pläne, in welchen Städten und ab wann genau dort Weed gekauft und konsumiert werden kann. Das Problem? Eine Hanfpflanze muss erstmal wachsen. Bis legal geerntet werden kann, dauert es zwei bis drei Monate. Außerdem braucht man Personal. Eine Eröffnung könnte also bei einigen Clubs im Herbst liegen.
  • Fertige Cannabis-Pflanzen wirst du auch im Baumarkt jetzt nicht einfach so kaufen können. Obi, Toom und Hornbach haben schon gesagt, nichts verkaufen zu wollen. Auch bei Bauhaus ist nichts geplant.
  • Der Drogen- und Suchtbeauftragte der Bundesregierung Burkhard Blienert hat die Bundesregierung aufgefordert, so schnell wie möglich Modellversuche für den kommerziellen Handel zu organisieren - also, dass Cannabis ganz normal im Geschäft zu kaufen ist. Die EU hatte aber mit genau solchen Plänen ein Problem.

Hier checkst du noch mal alle aktuellen Regeln im Überblick:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Influencer Rewi genervt: Das sagt er zum Kuss-Video mit Julia Beautx

    Ein Video von Rewi und Julia Beautx heizt das Gerücht weiter an, dass die beiden zusammen sein sollen.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING