Julian Nagelsmann wird neuer Fußball-Bundestrainer

Fußball

Jetzt ist es offiziell: Nagelsmann neuer Bundestrainer!

Stand
AUTOR/IN
Max Stokburger
Max Stokburger
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz

Julian Nagelsmann wird die Fußball-Nationalmannschaft bis nach der EM 2024 trainieren. Dafür verzichtet er auf viel Geld.

Der 36-Jährige erhält bei der deutschen Nationalmannschaft einen Vertrag bis Ende Juli 2024. Das hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) offiziell bestätigt. Co-Trainer werden Benjamin Glück und Sandro Wagner.

DFB-Sportdirektor Rudi Völler ist richtig happy: Nagelsmann sei der absolute Wunschkandidat. Er soll die Fußball-Nationalmannschaft zurück an die internationale Spitze führen. Bei den letzten Turnieren liefs überhaupt nicht rund: Bei der WM in Katar war schon in der Vorrunde Schluss.

Nagelsmann hat richtig Bock auf den Job und freut sich auf die EM im eigenen Land:

Dieser Tatsache, ein großartiges Turnier in einem großartigen Land zu haben, ordne ich alles unter. (...) Wir werden im kommenden Jahr ein eingeschworener Haufen sein.

Nagelsmann neuer Nationaltrainer: Deshalb ist das möglich!

Zuletzt trainierte er den FC Bayern. Auf deren Gehaltsliste stand er offiziell noch bis 2026. Da hätte er fürs Nichtstun noch 20 Millionen Euro kassiert. Der Vertrag wurde aufgelöst, deshalb konnte Nagelsmann zum DFB. Dort soll er laut Medienberichten rund 400.000 Euro pro Monat kassieren. Das sind bis zur Heim-EM rund vier Millionen Euro. Btw: Eine Ablöse musste der DFB nicht bezahlen.

Der DFB hatte sich nach dem blamablen 1:4 gegen Japan von Hansi Flick getrennt:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Most Wanted

  1. Stars "Bridgerton"-Star wird für Bodyshaming-Konter gefeiert 👏

    Ein Journalist meinte zu ihr, dass es "sehr mutig" sei, Penelope Featherington zu spielen. Ihre Antwort gibts hier!