BĂ€umepflanzen in Kenia (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Sayyid Abdul Azim)

Good News

Dieses Land hat einen neuen Feiertag zum BĂ€umepflanzen 🌳

Stand
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke  NEWSZONE (Foto: SWR DASDING)
Alina Surawicz
Portraitfoto von Alina Surawicz (Foto: DNA Creative Collective / Niko Neithardt)

In Kenia haben Menschen am Montag an einem extra dafĂŒr geschaffenen Feiertag sehr viele BĂ€ume gepflanzt.

Ziel der Aktion war, dass am Ende des Tages rund 100 Millionen neue PflĂ€nzchen stehen. Dadurch will die Regierung den Klimawandel verlangsamen. Bis 2032 sollen rund 15 Milliarden BĂ€ume gepflanzt werden. Die Setzlinge stellt die Regierung den Leuten kostenlos zur VerfĂŒgung.

Auch Äthiopien pflanzt 🌳🌳🌳

Das benachbarte Äthiopien hatte 2019 bereits ein Ă€hnliches Programm gestartet. Äthiopiens Regierung sagte damals, die Menschen hĂ€tten an einem Tag 350 Millionen BĂ€ume gepflanzt. In den Folgejahren gab es wohl Ă€hnliche Pflanzaktionen. Ob die Zahlen stimmen, ist aber nicht sicher. NaturschĂŒtzer weisen zudem darauf hin, dass es nicht nur auf die Anzahl der gepflanzten BĂ€ume ankomme, sondern auch darauf, die Setzlinge am Leben zu halten. 

Das bringen Pflanzaktionen:

NaturschĂŒtzer wollen auch in Deutschland BĂ€ume erhalten:

Karlsruhe

Karlsruhe DESHALB hingen Aktivisten in den BĂ€umen der Innenstadt

Drei Tage lang hingen Aktivisten in HĂ€ngematten ĂŒber der Karlsruher Innenstadt. Der Grund: Die Stadt will BĂ€ume fĂ€llen.

SWR1 Baden-WĂŒrttemberg SWR1 Baden-WĂŒrttemberg

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur VerfĂŒgung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale ĂŒber Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur VerfĂŒgung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale ĂŒber Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Most Wanted