Polizei (Foto: IMAGO, IMAGO / Maximilian Koch)

Remchingen

16-Jähriger tot, nachdem er auf Zug klettert

Stand
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)
Kim Patro
Profilbild von Kim (Foto: SWR DASDING)

Trauriger Unfall in Remchingen nahe Karlsruhe: Ein 16-Jähriger wurde durch einen Stromschlag tödlich verletzt.

Noch ist nicht klar, was genau passiert ist. Das teilte die Polizei in der Nacht mit. Der 16-Jährige war wohl mit anderen Jugendlichen unterwegs. Der Zugwaggon, auf den er geklettert ist, stand auf einem Nebengleis. Der Junge sei noch vor Ort gestorben. Die Polizei ermittelt jetzt.

SWR Aktuell Audio (Foto: SWR)

Remchingen: 17-Jähriger stirbt an Stromschlag

Dauer

Ein Jugendlicher ist in Remchingen im Enzkreis auf einen Eisenbahnwagon geklettert. Dabei erlitt der 17-Jährige einen tödlichen Stromschlag.

Wir updaten dich hier, sobald es neue Infos zu dem Fall gibt.

Mehr aktuelle News findest du hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Stuttgart

    Stuttgart Was ist da los?! Mehr als 300 Leute nach dem Frühlingsfest krank 🤢

    Erbrechen, Durchfall, Übelkeit: Nach dem Feiern sind viele Leute krank geworden. Jetzt gibt es einen Verdacht.

    DASDING DASDING