Reisende schauen auf die Anzeigetafel, eine Frau zeigt mit dem Finger auf den Schriftzug Zug fällt aus.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Christoph Reichwein)

Baden-Württemberg

Deshalb sind Züge zwischen Frankfurt und Stuttgart ausgefallen

Stand
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)
Jonas Neugebauer
Autorenprofil Jonas Neugebauer (Foto: SWR, Privat Jonas Neugebauer)

Mehrere Tage gab es Ausfälle und Verzögerungen. Seit dem Mittwochmorgen läuft der Bahnverkehr wieder rund.

Der Grund für die Ausfälle: Metalldiebe haben am Sonntagabend auf der Strecke zwischen dem Mannheimer Bahnhof und Lampertheim in Hessen zugeschlagen. Die Deutsche Bahn spricht von "Vandalismusschäden". Laut der Polizei haben unbekannte Täter auf der Strecke die Kupferkabel durchtrennt.

Die beschädigten Kabel hat die Deutsche Bahn bereits am Dienstagabend repariert. Mit Betriebsbeginn am Mittwochmorgen sind Fern- und Regionalzüge auch wieder planmäßig unterwegs. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr, Diebstahls und Sachbeschädigung.

Newszone-Logo (Foto: SWR DASDING)

Auch am Dienstag noch Bahnstörungen nach Kabeldiebstahl

Dauer

Auch am Dienstag noch Bahnstörungen nach Kabeldiebstahl

Zugausfall zwischen Frankfurt und Stuttgart: Diese Strecken sind betroffen

  • Am Dienstag kam es nur noch zu wenigen Ausfällen. Die Züge auf der Strecke hatten sich laut der Deutschen Bahn aber um etwa 20 Minuten verspätet.
  • Am Montag waren für mehrere Stunden alle ICE-Züge zwischen Frankfurt und Stuttgart und einige ICE-Züge zwischen Frankfurt, Stuttgart und München ausgefallen.

Vandalismusschäden Mannheim-#WaldhofStrecke Mannheim - #Biblis beeinträchtigtFernverkehrszüge #Frankfurt(M) / #Frankfurt(M) #Flughafen <> #Mannheim werden umgeleitet. Verspätungen einplanen.

Metalldiebe: Warum wird der Deutschen Bahn Metall geklaut?

Metall und Schrott sind beliebt: Besonders Kupfer aus den Kabeln wird auf dem Markt gehandelt. Deshalb werden diese geklaut - doch das kann an befahrenen Bahnstrecken lebensgefährlich sein. Es gibt sowohl spontane Einzeltäter als auch Banden.

Ortenaukreis

Ortenaukreis Scheibe zerstört: Unbekannte werfen Steine auf ICE 🚆

Auf der Strecke zwischen Freiburg und Offenburg wurde am Donnerstag ein fahrender ICE mit Steinen beworfen.

SWR4 BW Konfetti-Radio SWR4 Baden-Württemberg

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

X ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Bis zu seiner Umbenennung hieß das Netzwerk Twitter. Auch Unternehmen und Vereine sind auf X aktiv. Sie schreiben Beiträge (früher: Tweets) mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Beitrag kann dadurch zu einer Nachrichtenquelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Beitrag echt sind. Seit Elon Musk das soziale Netzwerk gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über X verbreitet werden.

Most Wanted

  1. Gesundheit Acht Jahre alt und in der Pubertät? Das sind die Gründe

    Die Medizin hat schon vor Jahrzehnten entdeckt, dass Menschen immer früher pubertieren. Hat die Pandemie das verstärkt?

    DASDING - Morgens klarkommen DASDING