STAND
AUTOR/IN

Arbeiten mit Depression oder Schizophrenie? Das geht. Zum Beispiel im neuen Friseursalon "V.I.U.S." in Mannheim. Dort schneiden, färben und waschen psychisch Erkrankte die Haare der Kunden. Das Projekt ist deutschlandweit einzigartig.

Arbeiten mit Depression oder Schizophrenie? Das geht. Im Friseursalon "V.I.U.S" in Mannheim. Dort schneiden, färben und waschen psychisch Erkrankte die Haare der Kunden. Das Projekt ist deutschlandweit einzigartig.

Im neu gegründeten Salon in der Neckarstadt arbeiten sechs psychisch Erkrankte zusammen mit einer Arbeitserzieherin und einem Friseurmeister. Immer dienstags und donnerstags waschen, schneiden oder färben sie Haare, kümmern sich am Empfang um die Kunden oder bieten zum Beispiel Maniküre an. An den restlichen Tagen wird fleißig an Puppen geübt.

Es läuft hier nicht alles selbstverständlich, sondern man muss sehr auf die Nuancen achten. Ich kenne meine Leute sehr gut. Es gibt regelmäßig Gespräche, wie es jedem Einzelnen geht.

Gesine, Arbeitserzieherin und gelernte Friseurin

"V.I.U.S." bedeutet "Vielfalt ist unsere Stärke". Nicht nur das Team im Friseursalon ist vielfältig, sondern auch die Kunden. Der Laden wurde extra im sozial schwachen Viertel Neckarstadt-West aufgemacht - direkt neben dem Rotlichtviertel.

Kunden mit Sozialpass oder Tafelausweis bekommen für wenig Geld eine neue Frisur. Haare färben zum Beispiel gibt's dann für 15 statt 27 Euro. Wer den Normaltarif zahlt, unterstützt das Projekt der arbeitstherapeutischen Werkstätten Mannheim.

Für Friseurmeister Onur ist die Zusammenarbeit mit den Psychisch Erkrankten etwas ganz Neues. Er betreibt zwei Salons in Schwetzingen und Sandhofen, und schneidet an zwei Tagen im "V.I.U.S." Haare.

Es war eine positive Überraschung zu sehen, wie toll wir miteinander harmonieren und wie rund alles läuft.

Onur, Friseurmeister

Für die psychisch Erkrankten hat die Arbeit im Salon eine enorme Bedeutung, erzählt Arbeitserzieherin und Friseurgesellin Gesine. Sie gewinnen im geschützten Arbeitsumfeld des Friseursalons an Selbstbewusstsein.

🔝 Meistgelesen

  1. Social Media Was passiert, wenn ich einem Sexbot auf Instagram antworte?

    Jeder auf Instagram kennt sie: Die Sex-Spam-Bots. Sie nerven, spamen mit Gruppeneinladungen unsere DMs zu oder kommentieren mit komischen Sätzen Posts. Aber was passiert eigentlich, wenn ich Kontakt mit einem aufnehme?  mehr...

  2. Fußball Bremen gegen Heidenheim: Hier kannst du die Relegationsspiele der Bundesliga angucken

    Kurz vorm Ende der Bundesliga-Saison gab es nochmal richtigen Trubel. Jetzt steht fest: der SV Werder Bremen und der 1. FC Heidenheim spielen in der Relegation. Wir sagen dir, wo du die Spiele angucken kannst.  mehr...

  3. Kontakt und Ansprechpartner bei DASDING

    Hier kannst du unseren Moderatoren eine Nachricht schreiben und findest Ansprechpartner und Kontakt zur DASDING-Redaktion!  mehr...

  4. Jahresrückblick Die besten Memes dieses Jahrzehnts

    Mit 2019 endet nicht nur das Jahr, sondern ein ganzes Jahrzehnt! Zum Start von 2020 schauen wir zurück: Welche Memes haben unser Leben bereichert? Wir haben sie gesammelt!  mehr...