Wie durch Lipreading Gerüchte entstehen - BRUST RAUS (Foto: SWR DASDING, TikTok_TismeJackieG, Getty Images)

Brust Raus

Wie durch Lipreading Gerüchte entstehen

Stand
AUTOR/IN
El Leykauf
El Leykauf (Foto: SWR DASDING)

Erinnert ihr euch, als Selena Gomez bei den Golden Globes zu Taylor Swift gesagt haben soll, dass sie ein Foto mit Timothée Chalamet haben wollte und Kylie Jenner soll “nein” geantwortet haben? Okaaaaay wait a minute.

Dieses Gerücht ist durch den Lipreading-Trend auf TikTok entstanden: Ein Trend, wo TikTok-Creator ihre Lipreading-Skills auspacken und teilen, was die Stars vermeintlich gesagt haben sollen. Dieser Trend hat auf den ersten Blick die Macht, uns neue Einblicke in das Leben der Stars zu geben.

Auch wenn es ganz spannend ist, mögliche private Gespräche von unseren Idolen zu belauschen, könnte es ein Eingriff in die Privatsphäre sein. Also wie sieht das eigentlich rechtlich - aber auch moralisch aus?

Und kann man wirklich safe sagen, dass das stimmt, was da in den Lipreading-Videos von den Lippen abgelesen wird? Um das besser verstehen zu können, spricht El mit Anwältin Agi Wee und dem Gebärdensprachpädagogen Björn Pfeiffer. Denn wenn vielleicht Lippenlesen gar nicht so sicher ist, diese Videos aber teilweise viral gehen - wo fangen dann Fake News an und wie schnell können solche Videos auch gefährlich werden?

Denn klar ist: Diese TikToks treffen einen Nerv, umso spannender ist, es sich dieses Phänomen mal genauer anzuschauen.

🔝 Meistgelesen