STAND
AUTOR/IN

Jay-Z ist der reichste Rapper der Welt. Aber die meisten seiner Scheinchen flattern nicht durch sein Rap-Business zu ihm.

Wenn einer weiß, wie man richtig fett Geld macht, dann ist es auf jeden Fall Jay-Z. Der Mann von Beyoncé soll als erster Hiphop-Künstler über eine Milliarde US-Dollar verfügen. Das schätzt das amerikanische Wirtschaftsmagazin Forbes. (Es ist übrigens eine 1 mit 9 Nullen).

Dass sich dieses Vermögen aber nicht nur durch seine Rapper-Karriere zusammensetzt, ist den meisten mittlerweile klar.

Anfangs hat er sein eigenes Label Roc-A-Fella Records gegründet, später viele weitere Firmen wie beispielsweise seine eigene Modekette. Seine Investitionen in andere Unternehmen bringen ihm gerade aber am meisten Kohle. Er besitzt zum Beispiel einen großen Anteil an einer Champagner-Firma (310 Millionen US-Dollar) oder auch an dem Taxiunternehmen Uber (70 Millionen US-Dollar).

Hier haben wir für dich zusammengefasst, wie diese 1 mit 9 Nullen von Jay-Z zustande kommt:

  • Champagner-Firma: 310 Millionen
  • Barmittel und andere Investitionen: 220 Millionen
  • Cognac-Unternehmen: 100 Millionen
  • Streaming-Dienst Tidal: 100 Millionen
  • Unterhaltungsunternehmen Roc Nation: 75 Millionen
  • Musik-Katalog: 75 Millionen
  • Kunstsammlung: 70 Millionen
  • Immobilien: 50 Millionen

In seiner Jugend hätte Jay-Z es wahrscheinlich niemals für möglich gehalten, dass er irgendwann der reichste Rapper auf diesem Planeten sein wird. Jay-Z wuchs in sehr armen Verhältnissen auf und dealte für ein bisschen Kohle mit Drogen.

STAND
AUTOR/IN

🔝 Meistgelesen

  1. Coronavirus Lockerung der Corona-Maßnahmen

    Mit den Freunden im Biergarten sitzen, oder mal wieder richtig Shoppen gehen: Wir haben zusammengefasst, was du in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz darfst und was nicht.  mehr...

  2. #blackouttuesday Wie schwarze Bilder auf Instagram gegen Rassismus helfen sollen

    Der 2. Juni stand weltweit unter dem Motto #blackouttuesday: Überall auf der Welt drückten Instagram-Nutzer mit schwarzen Bildern aus, dass sie gegen Rassismus sind. Aber es gibt auch Kritik an der Aktion.  mehr...

  3. Meinung Danke Rezo für "Die Zerstörung der Presse"

    Seit " Die Zerstörung der CDU" kennt Rezo fast jeder. In seinem aktuellen Video geht es dieses Mal um "Die Zerstörung der Presse". DASDING-Redakteurin Mailine hat das Video angeschaut und erklärt, warum für sie das Video mehr als überfällig war.  mehr...

  4. Serien Haben die Simpsons uns diese Ereignisse vorhergesagt?

    Dass die Simpsons uns angeblich regelmäßig die Zukunft voraussagen, flasht uns immer wieder. Wir haben die krassesten Prophezeiungen aus 30 Jahre Simpsons nochmal zusammengefasst.  mehr...