STAND
AUTOR/IN

Cro ist zurück! Naja, zumindest irgendwie. Von dem Cro, den wir mal kannten, scheint gerade nicht mehr viel übrig zu sein. Stattdessen gibt es eine neue Maske, einen ganz neuen Sound und viele offene Fragen. Was geht da eigentlich ab? Und was bedeutet das für die Zukunft? Rapnews-Host Joshua hat Antworten gesucht.

Am Freitag hat Cro seinen neuen Song „Fall auf“ veröffentlicht und für viele fragende Gesichter gesorgt. Neue Maske, neuer Sound – irgendwie ist alles anders. Aber eins nach dem anderen.

Cro sendet kryptische Botschaften und spielt mit dem Ende

Denn die Verwirrung startete bereits vor Wochen, als Cro mit allerlei kryptischen Meldungen an die Öffentlichkeit ging. Da wäre z.B. ein Foto, das einen 115 Tage-Countdown zum 13. November zeigte, an dem ein „Big Baang“ kommen soll. Hat er uns hier etwa Albumtitel und Releasetag verraten?

Sein Instagramprofil scheint momentan ohnehin ein bis ins kleinste Detail ausgetüfteltes Chaos. Es wird ständig gelöscht und neu arrangiert. Die beiden wichtigsten Meldungen waren wohl der Karriereflashback und das Begräbnis seiner alten Pandamaske. Auf seinem eigenen Profil ist das Ganze mittlerweile leider schon wieder gelöscht.

Es war schnell klar: Irgendetwas muss Cro vorhaben. Ein neuer Name? Eine neue Maske? Das Ende seiner Karriere? Es gab viel Raum für Spekulation.

Neue Musik? Karriereende? Neue Maske: Was vermuteten Cro’s Fans?

Nach dem Beerdigungs-Video der Maske, hatten viele Fans Angst, dass das das Karriereende von Cro sein könnte:

@thisiscro Was passiert hier. Bitte nur ein Neuanfang. Bitte nicht mit der Musik aufhören

@thisiscro https://t.co/fkzrYTYpYf

Andere Fans dachten, dass Cro sich eine neue Maske gönnt:

@thisiscro Sicher nur das Ende der Pandas 🐼. Trägst Du ab jetzt ein Alpaka???

@thisiscro Gibt’s nach der Pandemie CRO ohne Maske ¿ 😍😍😍 ➡️positiv denken

Aber viele Fans hofften auf neue Musik von Cro:

@thisiscro Bro ich küss deine Maske da kommt was großes 🙏🥺

@thisiscro Keine Sorge leudis es ist nur ein weiterer Neuanfang; hatte er in den Kommentaren auf insta sowieso schon angekündigt 😛

Und andere sahen die Sache nicht so ernst und fragten sich warum Cro seine Masken zu Zeiten von Corona ablegt 😉

@thisiscro Jetzt sollen alle Maske tragen und cro zieht seine aus 😂👐🏻

@thisiscro Pandemie is noch nicht vorbei, kannst doch nicht jetzt schon Maske vergraben.

„C“: Cro veröffentlicht neue Musik – und verwirrt noch mehr!

Am 30. Juli veröffentlichte Cro sogar neue Musik. Doch statt Fragen zu beantworten, warf „C“ nur noch mehr Fragen auf. In drei Minuten Spielzeit passiert nicht wirklich viel. Man hört ein, zwei Instrumente, die immer wieder die gleichen Töne wiederholen.

Als der Song direkt am nächsten Tag mit „C#2“ ein Update bekam, verbreitete sich die Theorie, Cro würde nun jeden Tag ein Update folgen lassen und am Freitag, dem 07. August, hätten wir dann den Song komplett und damit die erste Single.

Stattdessen gab es aber nur sechs Teile und der Sechste klingt zumindest wie ein vollwertiges Instrumental. Sogar Capital Bra hat daran mitgewirkt. In seiner Instagramstory fuhr er einmal mit der Hand durch den Pool und sagte „Hier, Cro, Bratan. Der Beat für dich“. Der Sound des Wassers ist nun Teil von „C#6“.

Doch was genau das Instrumental nun darstellen soll und ob dort je Vocal-Spuren ergänzt werden, ist immer noch unklar.

Cro veröffentlicht „Fall auf“ mit Badchieff

Letzten Freitag war es dann soweit: Mit „Fall auf“ erschien ein neuer Song von Cro samt Musikvideo. Ein Karriereende ist also schon mal ausgeschlossen, genau wie ein Namenswechsel. Und sonst?

Seine Maske hat er abgelegt und begraben. Doch sein Gesicht zeigt uns Cro trotzdem nicht, auch wenn er es sehr stark angedeutet hat. Stattdessen malt er sich blau an und trägt eine Maske, die ihn aussehen lässt wie eine Mischung aus Meister Yoda, einem Kobold und einem kleinen Gremlin.

Auch musikalisch ist „Fall auf“ nicht leicht zu fassen. Klar, Cro war schon immer jemand, der sich nicht von Genre-Konventionen beeindrucken lässt und Grenzen verschwimmen lässt. Aber so weit weg von Rap wie hier, war er wohl nie.

Stattdessen bewegt sich „Fall auf“ irgendwo zwischen Indie-Rock, Punk und Alternative Pop. Etwas Eigenes eben. So wie er mit „Raop“, einer Mischung aus Rap und Pop bereits vor Jahren ein eigenes Genre etabliert hat. Vielleicht  findet er für den neuen Kram ja auch wieder einen Namen, haha.

Wie wird es bei Cro weitergehen?

Um ehrlich zu sein: Ich weiß es nicht. Cros ganze Karriere und alleine die letzten Wochen haben ihn als wahnsinnig kreativen Kopf gezeigt, der aber immer ganz genau weiß, wann er welche Knöpfe zu drücken hat. Alles scheint möglich, aber ich versuche mal zu spekulieren:

Ich denke, der Panda ist Geschichte. Und mit ihm auch alles, was er verkörpert. Cro will kein Popstar für die ganze Familie mehr sein, über den Til Schweiger Kinofilme dreht. Er will einfach nur noch das tun, was er will. Wer es fühlt, fühlt es und wer nicht, der eben nicht. Diese Tendenz hat sein letztes Album „tru“ bereits angedeutet. Auch da gab es ja bereits einen Maskenwechsel und deutlich sperrigere Musik als zuvor. Jetzt wirkt der Bruch aber nochmal deutlich konsequenter.

Ich denke, sein Gesicht wird uns Cro in naher Zukunft weiterhin vorbehalten. Ob wir uns an den Look aus „Fall auf“ gewöhnen müssen, wage ich trotzdem zu bezweifeln. Stattdessen könnte ich mir vorstellen, dass sich Cro immer wieder neue Sachen einfallen lassen wird. Vielleicht von Album zu Album, vielleicht sogar von Song zu Song.

Ich denke, dass uns am 13. November ein neues Album mit dem Namen „Big Baang“ erwarten wird. Da war er dann doch eindeutig genug. Zumal er in einem mittlerweile gelöschten Kommentar bei Instagram vom „best german album ever“ gesprochen hat, das auf dem Weg sei. Was uns dort musikalisch erwarten wird, ist schwer vorauszusagen. Dafür ist das Bild des „neuen Cro“ noch zu verschwommen.

Sicher ist: Cro hat eine klare Vision und weiß genau, was er tut und wann was passieren soll. Mal sehen, wie lange es dauert, bis wir es auch verstehen.

🔝 Meistgelesen

  1. Corona Lockdown light: Was bedeutet das und wie reagiert das Netz?

    Die Corona-Zahlen steigen aktuell in ganz Deutschland schnell an. Viele forderten daher härtere Maßnahmen. Bei einem Treffen am Mittwoch diskutierte Bundeskanzlerin Merkel mit den Ministerpräsidenten über eine Art "Lockdown light". Was das für Auswirkungen hat und wie das Netz darauf reagiert, erklären wir dir hier.  mehr...

  2. Coronavirus Neue Corona-Maßnahmen: Was darf ich jetzt und was nicht?

    In Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg haben einige Städte und Kreise einen kritischen Wert an Neuinfektionen überschritten. Deshalb werden die Maßnahmen immer weiter angepasst.  mehr...

  3. Apps Reface-App: Warum sich der Download nicht wirklich lohnt

    "Reface" ist technisch krass gut im Vergleich zu anderen Deepfake-Apps. Das Problem ist nur: Die App versucht uns ziemlich aggressiv in ein Abo zu drängen. Auch die Bewertungen in App-Stores sind nicht wirklich gut.  mehr...

  4. Serienstarts Neue Serien im November

    Die neue Staffel American Horror Story 1984, die vierte Staffel The Crown oder die Simpsons - im November 2020 gibt's neues Serienfutter. Hier sind unsere Highlights an neuen Serien auf Netflix, Amazon Prime, Sky und Disney+.  mehr...