Pennywise aus dem Film ES (Foto: picture-alliance / dpa, Brooke Palmer)

Lifestyle Filme Die 8 gruseligsten Horrorfilme auf Netflix, Amazon und Sky

Bist du auch noch im Halloween-Fieber und hast Bock dich zu Gruseln? Hier sind acht heftige Horror-Schocker auf Netflix, Amazon Prime und Sky fürs Wochenende.

1. Der Klassiker "Halloween" auf Amazon Prime und Sky

Zwar läuft aktuell der neuste Halloween-Streifen in den Kinos, aber nichts geht doch über das Original. Die Geschichte um den Psychopathen Michael Myers schockt noch immer richtig.

2. "Es" auf Sky

An alle Leute mit einer Clown-Phobie: Lasst es lieber, denn dieser Film lässt euch wirklich nicht mehr schlafen. Der Clown Pennywise ist in der Neuverfilmung des Stephen King-Klassikers der absolute Star.

3. "Cabin in the Woods" auf Amazon Prime

"Cabin in the Woods" ist eine absolute Filmperle im Horrorgenre.  Während man bei vielen Filmen vor lauter Vorhersehbarkeit einpennt, überrascht "Cabin in the Woods" vor allem gegen Ende heftig.

4. "Conjuring" I und II auf Netflix

Diese Filme dürft ihr never ever alleine schauen! Wer auf gruselige Dämonengeschichten à la "Der Exorzist" steht, wird "Conjuring" I und II lieben.

5. "Tanz der Teufel" auf Amazon Prime

Ein absolutes Must-See! Der Film ist zwar schon fast 30 Jahre alt, bleibt aber in seiner Machart und seinen Schockmomenten unantastbar. Die Neuverfilmung von 2013 ist übrigens auch richtig stark und blutig.

6. "Insidious" auf Netflix und Sky

Der Regisseur von "Saw" und "Conjuring" hat mit "Insidous" bereits 2010 einen der besten Horrorfilme der letzten Jahre abgeliefert. Das Franchise mit bereits vier Insidious-Filmen nimmt aber ab dem zweiten Teil deutlich ab.

7. "Get Out" auf Sky

"Get Out" ist die wohl größte Überraschung der letzten Kinojahre. Der Film handelt zwar überwiegend von Rassismus in den USA, sorgt aber in einigen Momenten für richtig Gänsehaut. Pflichtprogramm!

8. "Orphan - Das Waisenkind" auf Netflix

Mit "Orphan" wurde wohl einer der besten Film-Twists überhaupt gedreht. Die Geschichte um das russische Waisenkind Esther ist auch deswegen so brutal, weil sie auf wahren Begebenheiten beruht.