Taylor Swift posiert im blauen Abendkleid bei der Premiere ihres Films "Taylor Swift: The Eras Tour" in Los Angeles. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Invision/AP | Chris Pizzello)

Entertainment

Taylor Swift bricht einen Kinorekord nach dem anderen!

Stand
AUTOR/IN
Alicia Tedesco
Autorenprofil Alicia Tedesco (Foto: SWR, Privat Alicia Tedesco)
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Der Film "The Eras Tour" startet extrem erfolgreich in Amerika, jetzt ist er weltweit in den Kinos. Bist du hyped?

Falls du unbedingt auf ein Konzert von Taylor Swift gehen wolltest, aber keine Tickets ergattert hast, ist das deine Chance: Der Konzertfilm "Taylor Swift: The Eras Tour" startete am 13. Oktober weltweit in den Kinos - also auch in Deutschland! Ursprünglich sollte er nur in Nordamerika gezeigt werden.

Konzertfilm von Taylor Swift knackt Rekord

Krass: Laut der größten US-Kinokette AMC spielte der Kinostart in Nordamerika zwischen 95 und 97 Millionen Dollar (ca. 90 Millionen Euro) ein. Das ist der beste Start eines Konzertfilms ever! Wenn es so weiter geht, könnte der Film sogar für das beste Oktober-Startwochenende gesorgt haben.

Schon im Pre-Sale wurden an nur einem Tag Tickets im Wert von 26 Millionen Dollar (ca. 24,7 Millionen Euro) verkauft. Zum Vergleich: "Spider-Man: No Way Home" spielte im Vorverkauf 2021 einen Tagesrekord von 16,9 Millionen Dollar (ca. 16 Millionen Euro) ein.

Taylor feiert die Premiere in Los Angeles

Ihr Outfit dafür: ein schulterfreies blaues Abendkleid. Kurz vorher hatte Taylor per Instagram bekannt gegeben, dass ihr Film in Amerika und Kanada wegen der hohen Nachfrage sogar schon einen Tag früher startet:

"Taylor Swift: The Eras Tour" im Kino: Viel Geld im Spiel!

Laut der Kinokette AMC wurden bereits eine Woche vor der Premiere weltweit mehr als 100 Millionen Dollar eingenommen. Für einen Konzertfilm ist das eher ungewöhnlich. Dieses Jahr haben nur fünf Filme den dreistelligen Bereich geknackt, darunter "Guardians of the Galaxy Vol. 3" und "Barbie".

Hier kannst du dir den Trailer anschauen:

Taylor Swift knackt gerade einen Rekord nach dem anderen:

Musik Streaming: DAS hat vor Taylor Swift noch keine Frau geschafft 👑

Taylor ist die Erste ever, die 100 Millionen Zuhörer im Monat auf Spotify erreicht hat - nicht ihr erster Rekord.

Die DASDING Morningshow DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Most Wanted