Nature One 2023

Kastellaun

So war die Nature One 2023!

Stand
Autor/in
DASDING .de
DASDING.de
Onlinefassung
Alyssia Schröder
Alyssia

Die Nature One war auch dieses Jahr wieder am Start - und es wurde ordentlich abgerissen! Alle Infos, eure Fotos und das Line-Up findet ihr hier.

📷 Ihr sucht eure Fotos? Hier entlang für die Bilder von Donnerstag, Freitag und Samstag! 📷

Das Line-Up für die Nature One 2023 war absolut fett!

Natürlich war Alle Farben wieder dabei, der letztes Jahr schon abgerissen hat. Sein aktueller Song "Revolution" klingt zwar eher nach Disco als nach House - Fans der ballernden Bässe hat der Berliner Anfang August trotzdem komplett abgeholt.

Auch mit am Start: Charlotte de Witte!
Wer schon mal irgendwo einen Auftritt der Belgierin gesehen oder gehört hat weiß: Das sollte man nicht verpassen!

Und müssen wir überhaupt noch erwähnen, wie sehr Paul van Dyk und Sven Väth abgeliefert haben? Fans von Trance und Techno (oder, wie Paul van Dyk sagen würde "elektronische Tanzmusik") können bis heute noch nicht die Füße wieder stillhalten.

Auch dabei: natürlich Öwnboss! Der Brasilianer, der schon die größten Techno-Stages gerockt hat (Lollapalooza, Tomorrowland, Parookaville…) und verantwortlich ist für Banger wie z.B. „Move your body“ und „Papapo“, hat für euch am Freitag auf dem Open Air Floor alles gegeben.

Auch Freitag, auch auf dem Open Air Floor hat außerdem die Legende hinter „Mammoth“ und „You’re Not Alone“ aufgelegt – ganz genau, MOGUAI ist am Start!

Wie MOGUAI kommen auch Pan-Pot aus Deutschland. Das Duo aus Tassilo und Thomas hat zusammen in Berlin Musikproduktion studiert und ist jetzt schon seit über 10 Jahren bei allen wichtigen Raves dabei. Auf der Nature haben sie am Samstag im Century Circus abgeliefert – absolute Empfehlung!

Genau mein Zirkus, genau meine Affen – Monkey Safari haben am Samstag auf der Home Base-Stage gespielt. Die beiden Brüder, auch aus Deutschland, haben schon mit Szene-Giganten wie Moby zusammen produziert. Und jetzt waren sie auch in Pydna am Start!

Außerdem haben euch Lari Luke, Claptone, Lovra und noch so viele mehr das Zwerchfell mit bombastisch bumsenden Bässen massiert.

Und falls das noch nicht gereicht hat: Das war ja erst der Anfang! Es gab insgesamt 350 DJs auf 22 Floors UND dazu kommen ja noch die ganzen privaten Partys auf dem Campingplatz. Wem auf der Nature langweilig wird, macht was falsch:

Abriss auf dem Campground: Das DASDING-Opening!

Donnerstag Abend, 20 Uhr: Abfahrt! Wir haben das Festival eingeläutet, obwohl das Gelände erst Freitag aufmacht. Mit ultra krassem Bass und fetten Beats ging's auf dem Campingplatz los mit der Nature One.

Freitag: Auf die Floors, fertig, los!

Das Gelände ist offen! Der offizielle Rave beginnt. Hier sind die Fotos vom Freitag:

Samstag: Where we belong

Ganz ehrlich: Tanzen kannst du überall. Aber richtig raven? Das geht eigentlich nur auf der Nature One. Hier sind eure Fotos vom Samstag:

Du konntest nicht dabei sein? Kein Problem!

Das Ganze gibt es nämlich auch auf Youtube bei ARTE Concert.

Falls du es nicht auf die Nature One nicht geschafft hast, solltest du dir den Link von ARTE Concert abspeichern. Dort kannst du dir nämlich den Livestrem in der Arte Mediathek und auf Youtube anschauen!

Stand
Autor/in
DASDING .de
DASDING.de
Onlinefassung
Alyssia Schröder
Alyssia

🔝 Meistgelesen