Songwriting (Foto: James Stamler) (Foto: Unsplash / James Stamler)

Musik

Laas, Bozza & Co: Diese Rapper schreiben deine Lieblingssongs

STAND
AUTOR/IN

Mittlerweile gehen viele in der Rapszene offen damit um, ihre Texte nicht selbst oder zumindest nicht ganz alleine zu schreiben. Aber wer sind die Leute, die für andere schreiben?

Dass man Songtexte nicht (nur) selbst schreibt, ist in den meisten Genres Konsens und kein Thema. Im Rap galt es aber lange Zeit als verwerflich, seine Texte nicht selbst zu schreiben. Diese alten HipHop-Werte halten auch einige immer noch hoch, besonders Fans können sich oft nur schwer damit abfinden, dass ihr Idol nicht alles selbst schreibt. Im Großen und Ganzen hat sich die Lage aber deutlich entspannt und viele gehen heute offen damit um, sich andere Songwriter*innen als Unterstützung zu holen.

Ghostwriting bleibt geheim

Ein großer Unterschied zu früheren Zeiten ist, dass durch die Offenheit die Gerüchte um Ghostwriter*innen mehr und mehr in den Hintergrund rücken. Beim Ghostwriting bezahlt man denjenigen nämlich nicht nur für das Texten, sondern auch dafür, in der Öffentlichkeit über die Zusammenarbeit zu schweigen. Bedeutet, eigentlich dürfte die Öffentlichkeit überhaupt nichts darüber wissen. Natürlich gab es aber immer wieder Leute, die geredet haben und darum gibt es eine lange Liste von Leuten, die dafür bekannt sind, dass sie viel für andere geschrieben haben sollen: Eko Fresh, Sentino, MoTrip, Ali As, Fabian Römer, um mal eine Auswahl zu nennen. Allerdings handelt es sich hierbei mehr um offene Geheimnisse oder Dinge, die man sich in der Musikindustrie hinter vorgehaltener Hand erzählt. Denn: Für Ghostwriting gibt es, wenn es richtig gemacht wird, keine Beweise.

Songwriter bekommen ihre Credits

Beim Songwriting hingegen ist alles offiziell. Wenn du dir auf Streamingplattformen die Credits einzelner Songs anzeigen lässt, kannst du rausfinden, wer alles am Song mitgearbeitet hat. Natürlich nur, wenn sie vom Interpreten auch wahrheitsgemäß ausgefüllt wurden. Das passiert aber immer häufiger. Viele Rapper*innen, die sich beim Schreiben helfen lassen, sprechen dies auch offen in Interviews an. Darum gibt es mittlerweile auch eine Reihe von Rapper*innen, die als Songwriter*innen arbeiten. Hier mal eine Auswahl der bekanntesten Namen:

1️⃣ Laas Unltd

Einer, der mit ganz großen Namen arbeitet, ist Laas. Bis 2016 war er als Co-Writer an der Seite von Fler, seit Shindys Album „Dreams“ ist er bei Shindy. Für eine Reimkette auf dem Titelsong sollen die beiden mal 48 Stunden lang nach dem perfekten Reim gesucht haben.

Seit einigen Monaten ist er im Team von Shirid David, um mit ihr an ihrem zweiten Soloalbum zu arbeiten. Wie das aussieht, zeigt ein kürzlich erschienener Videoblog.

2️⃣ Takt 32

Gemessen an der Anzahl seiner Auftraggeber*innen, könnte man Takt 32 als den vielbeschäftigsten Mann im Deutschrap bezeichnen. Sein Name findet sich in den Credits von unter anderem Badmómzjay, Monet192, Vega, Fler oder Aylo. Auch an Santos, dem deutschen Projekt von Nico Santos, war er schon beteiligt.

In einem Interview mit TV Strassensound hat Takt 32 erklärt, was das in seinem Fall bedeutet. Es heißt nämlich nicht, dass er alles alleine macht, sondern mehr als Partner und Berater fungiert:

Es gibt natürlich auch Künstler oder Künstlerinnen, wo ich fast alles mache, aber normalerweise […] ist es eher ein kreativer Austausch. Da landet vielleicht mal eine Zeile oder eine Hook von mir drin.

3️⃣ Bozza

Ein Name, der auch immer wieder fällt, wenn es um Songwriter geht, ist Bozza. Sein Name steht beispielsweise in den Credits von Shirin Davids Singles „Hoes Up G’s Down“ und „90-60-111“ auf. Inoffiziell wird es wohl noch mehr sein. Über seine Zusammenarbeit mit Shirin David sagte er, es sei nicht das erste Mal gewesen, dass er für oder mit anderen geschrieben hätte.

4️⃣ Chima Ede

Auch Chima Ede hat schon mit Shirin David gearbeitet, bei ihrem ersten Album steht er als Songwriter in den Credits. Oder auch bei Cro und dessen Song „forrest gump“. Bei Chima Ede gehen die Auftraggeber*innen sogar über Rap hinaus. Auch bei Lenas „don’t lie to me“ ist er als Songwriter aufgelistet. Laut eigener Aussage sollen es als Ghostwriter sogar noch deutlich mehr gewesen sein:

Ich habe in den letzten vier Jahren hunderte Songs für verschiedene Künstler geschrieben, wovon nichts öffentlich ist und keiner das weiß.

5️⃣ Döll

Zum ersten Mal als Songwriter beteiligt, war Döll bei Annenmaykantereit und ihrem Song „Weiße Wand“. Er und Henning May haben sich daraufhin sogar mal gebattlet, wer der bessere Schreiber ist.

In der Rapszene ist bekannt, dass er am Debütalbum von RINs Labelkollegen Kynda Gray als Songwriter beteiligt war.

🔝 Meistgelesen

  1. Stuttgart Polizei-Sex-Video? Das steckt WIRKLICH dahinter!

    Gestern tauchte es auf und wird seitdem tausendfach weitergeleitet: Ein Video, in dem angeblich Leute Sex im Polizerevier haben.  mehr...

  2. Politik Cannabis-Legalisierung: So lange könnte es noch dauern!

    Nach der Bundestagswahl wurde es versprochen, aber seitdem ist nichts mehr passiert. Jetzt gibt's News zur Cannabis-Legalisierung.  mehr...

  3. Stars & Influencer SIE werden jetzt vom Playboy verklagt!

    Vor einigen Tagen zeigte Laura Müller auf OnlyFans sehr viel nackte Haut. Doch: Die Fotos sind offenbar geklaut.  mehr...

  4. Social Media Überall 🅿️: Was hat es damit auf sich?

    Der Rapper Gunna hat damit angefangen. Jetzt benutzen auch Kim Kardashian und Ufo361 das P-Emoji. Was bedeutet das?  mehr...